Montag, 18.01.2016 – Fußgänger“glück“pur!

Von der Ecke Friedenstraße / Landhausstraße über die Urbanstraße zur Moserstraße, 900 Meter Fußweg – das pure Vergnügen!

Übliches Zuparken der kleinen Straße, die von der Werastraße in die Friedenstraße abzweigt unter Miteinbeziehung der Verkehrsinsel – hinter der versteckt sich ein Zebrastreifen, wichtig für Grundschüler, die in die Ostheimer Schule gehen. An guten Tagen haben da noch deutlich mehr PKWs Platz. Der 2. Wagen auf der Verkehrsinsel ist schon weg, da war ich zu spät dran….

1

 

Weiter geht es die Landhausstraße runter – Gewehgparken ist einfach schön:

IMG_1438

 

In der Urbanstraße auf den Urbansplatz zugehend. Mit Kinderwagen, Taschen oder gar Rolli hilft spätestens beim 2. Bild nur noch das Ausweichen auf die Straße:

 

Wir nähern uns dem alsoluten Highlight – dem Urbansplatz. Die junge Frau mit Kinderwagen zeigt wunderbar, wie unmöglich es ist, am Urbansplatz die Urbanstraße in gerader Richtung zu queren.

 

Sämtliche Kurven sind hier komplett zugeparkt, für Fußgänger ist ein Auf-die-andere-Seite-Kommen  – vor allem, wenn man in die Moserstraße möchte – nicht vorgesehen (wer Richtung Innenstadt will, geht von Anfang an besser auf der rechten Seite der Urbanstraße):

 

Hat mans bis hierher geschafft, ohne überfahren zu werden, geht es gewohnt mit Gehwegparken weiter – so macht Zu-Fuß-Gehen wahrhaft Freude!

IMG_1451

 

Wie gesagt, all das auf 900 Metern!