Wenn die SSB baut…

Heute wollte ich mal eben von der Werastraße Ende / Olgastraße Anfang kommend runter zum Olgaeck, da über die Kreuzung – die B 27 querend – auf der anderen Seite die Olgastraße weiter. Hatte da schnell etwas zu erledigen. Ich komme an die Kreuzung und stelle fest: es gibt keinen Weg auf die andere Seite – KEINEN. Auf die Bahnsteige übrigens auch nicht.

 

Die SSB hat da eine riesige Baustelle eröffnet. Und schreibt dazu nichts, aber auch gar nichts, auf ihrer Homepage. Also hab ich auch keine Ahnung, wie lange diese Baustelle so bleibt.

Umwege von einem Kilometer sind für Fußgänger kein Klacks, vor allem nicht für solche, die Mobilitätseingeschränkt sind.

Ich für meinen Teil hab umdisponiert und meine Erledigung auf Eis gelegt. Und der SSB geschrieben. Mal schauen was da – wenn überhaupt – als Antwort kommt.